Instandhaltungstage 2014

Unser Projekt war auf den Instandhaltungstagen 2014 (8.-10.4.2014) am Kongresstag mit einem kleinen, aber feinen Stand vertreten. Darüber hinaus stellte Projektleiter Georg Güntner das Projekt und erste Arbeitshypothesen im Rahmen eines Vortrags vor.

Der Vortrag mit dem Titel „Industrie 4.0 und die Auswirkungen auf die Instandhaltung“ skizzierte die Eckdaten des Sondierunsgprojekts:

Stand "Instandhaltung 4.0" im Ausstellungsbereich

Stand „Instandhaltung 4.0“ im Ausstellungsbereich

Wie wirkt sich der Trend zu Virtualisierung und Vernetzung auf die Prozesse, Methoden und Strategien der Instandhaltung aus? Welche Chancen, Gefahren und Möglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz von Internet-Technologien für die Branche? Wie schützen wir uns vor unerwünschten Zugriffen auf die Daten unserer Maschinen und Sensoren? Was kommt auf die InstandhalterInnen zu?
Antworten auf diese Fragen sucht ein in Salzburg gestartetes Sondierungsprojekt mit der Bezeichnung „Instandhaltung 4.0“: Der Vortrag beschreibt den Weg zur Entwicklung eine Roadmap für den Forschungs- und Entwicklungsbedarf der Branche in der vierten industriellen Revolution und stellt erste Arbeitshypothesen vor.

Einige Eindrücke von den Instandhaltungstagen 2014 wurden in einem  Video zusammengefasst:

 Weitere Fotos sind online verfügbar.